Kurzgeschichten

Das alte Tagebuch

Seite 1   Seite 2   Seite 3   Seite 4   Seite 5   Seite 6
Seite 7   Seite 8   Seite 9   Seite 10   Seite 11  


Bild der Geschichte

Epilog

Du betrittst die Bücherei von Bree, um für deine Tochter ein Kochbuch zu kaufen. Sie zeigt großes Intereße daran und bald hat sie ihren Geburtstag. Der Buchbinder lächelt dir freundlich zu und biete seine Hilfe an. Als du von deinem Vorhaben berichtest kramt er direkt ein schönes kleines Buch hervor. Neugierig schlägst du es auf und entdeckst ein Rezept für Blaubeertörtchen.
In dem Moment wo du bezahlen wolltest betritt ein hoch gewachsener Elb den Laden. Mit seiner schwarzen Robe und den langen Haaren wirkt er sehr bedrohlich. Er legt einige Schriftrollen in einer verzierten Tasche auf die Theke. Dann fängt er an in einer fremden Sprache zu reden. Der Buchbinder lächelt und breitet die Rollen aus. Er klemmt sie in ein rotes Buch und verstaut es in eines der Regale. Der Elb nickt und verläßt wieder den Raum.
“Entschuldigt bitte die kleine Unterbrechung. Das Kochbuch kostet genau zwei Silber.„ sagt er wieder an dich gewandt. Nach leichtem Zögern holst du deinen Geldbeutel hervor und sucht die Münzen heraus. Als du den Laden wieder verlaßen hast verspürst du einen großen Appetit auf Blaubeeren.